[Zurück zur Auswahl]

Juni 2000:

Salzburg erleben

Am 26. und 27. Juni war die 3. Klasse diesmal zusammen mit der 2. Klasse unterwegs nach Salzburg.
Nach der Anreise standen am Nachmittag 2 Punkte auf dem Programm:

* Haus der Natur
(das Schüler immer wieder begeistert)

* Bad Dürrnberg (bei Hallein)
Führung durch die Geschichte der Salzgewinnung

Mädchen der 2a und 3a bei der Einfahrt in das Schaubergwerk

Der Führer mit Buben aus 2a und 3a
Es machte allen sichtlich Spass!

Nach dieser Führung freuten sich dann alle auf das Quartier und das Abendessen:
Backhendl mit Pommes und ein Getränk standen auf dem Speiseplan,
wer zuwenig hatte, durfte noch eine Portion nachholen.
Den Lehrern jedenfalls hat es hervorragend geschmeckt!!!
Das erforderte dann doch noch einen abendlichen Verdauungsspaziergang

Am wichtigsten ist für diese Altersgruppen (3. Kl.) bei solchen Exkursion aber schließlich dennoch die Übernachtungsmöglichkeit einmal fern von zu Hause.
Da wird geradezu um die Wette wach geblieben.
Kein Nachteil für die Aufsichtspersonen wo nicht auch ein Vorteil:
das Frühstück am nächsten Tag verlief angegehm ruhig
und auch die anschließende Fahrt war durch die Müdigkeit der meisten Businsassen gekennzeichnet.

Das änderte sich schlagartig als der Eintritt in das "Alpa Mare" bezahlt war
und einem aufregenden Schwimmerlebnis nichts mehr im Wege stand.

Die Heimreise erfolgte über den Achenpass und bei Mc Donalds in St. Johann
gab es noch einmal einen Zwischenstop mit "Fast Food".
Aber wir hatten uns durch die gesunde Jause (siehe "Diverses") ohnehin immer vorbildlich ernährt.
Ob die Kochlehrerin allerdings begeistert war, das lassen wir dahingestellt.

Der Reiseleiter glänzte durch Ortskenntnis und geschichtliche Kenntnis,
dadurch gab es schon während der Fahrt viel Information.
Die 2 Tage waren jedenfalls ausgezeichnet organisiert.

Wir danken dafür!


[Zurück zur Auswahl] [Zur Startsite]